Calibration Consulting Services

Effizientere Kalibrierung und Applikation komplexer Embedded Controller

Die Entwicklung innovativer neuer Motor- und Fahrzeugfunktionen haben zu einem enormen Fortschritt in puncto Leistung, Komfort, Sicherheit und Umweltfreundlichkeit geführt. Durch die Vernetzung aus unterschiedlichen Fahrzeugbereichen hat sich die Applikation von Fahrzeugsystemen zu einer komplexen Herausforderung entwickelt. Deshalb steigen der Applikationsaufwand und die Kosten für Prüfstände und Testfahrzeuge. Gleichzeitig müssen Applikationsprojekte immer schneller und kostengünstiger ins Ziel kommen.

Herausforderungen der Applikation

ETAS unterstützt OEM sowie Zulieferer der Automobil- sowie Off-Highway-Industrie bei dieser Herausforderung mit Calibration Consulting. Durch kompetente Beratung wird beim Kunden eine deutliche Steigerung der Effizienz in der Applikation erreicht. Alle Berater haben langjährige Erfahrung im Bereich Fahrzeugapplikation und agieren unabhängig vom ETAS Toolgeschäft.

Strategischer Ansatz

Strategischer Ansatz von Calibration Consulting

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden unterstützen und beraten die Experten von Calibration Consulting bei der Optimierung von Applikationsaufgaben und der Entwicklung nachhaltiger Applikationsprozesse.

Zum Beratungsportfolio von Calibration Consulting zählen unter anderem folgende Aspekte:

  • Definition von Optimierungszielen mit Hilfe von KPIs (Key Performance Indicators)
  • Ermittlung von Kosten- und Zeiteinsparungspotenzial in der Applikation
  • Kalibrations- und Messdatenverarbeitung
  • Erstellung von Applikationsworkflows und -prozessen
  • Intelligente Initial-Bedatung (Reifegrad von bis zu 70% erreichbar)
  • Varianten- und Versionsmanagement bei länderspezifischen Emissions- und Diagnosevorschriften, Chassis-, Getriebe- und Motorvarianten
  • Wissensmanagement
  • Bewertung von Antriebskonzepten mit Hilfe von Simulation
  • Kalibrierung in virtueller Umgebung
  • Definition und Einhaltung von Standards und „Best Practice“
  • Planung von Erprobungsfahrten und Arbeitspaketen
  • Aufbau einer durchgängigen Toolkette inkl. Schnittstellen
  • Einbindung der Applikation während der Funktionsentwicklung
  • Applikation im Steuergeräteverbund, um steuergeräteübergreifend messen und verstellen zu können

Das Konzept von Calibration Consulting

Calibration Consulting Konzept

Der ETAS-Ansatz umfasst vier Schritte:

  1. Unsere Berater analysieren in enger Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern, wie Applikationsingenieure, Projektleiter, sowie Management, beim Kunden die derzeitige Situation. Im nächsten Schritt werden die Vorgaben des Managements und bestehende Herausforderungen erfasst. Damit gewinnen wir ein tiefgreifendes Verständnis der vorhandenen Prozesse, Methoden und Toolketten.
  2. Die Calibration Consulting Experten erarbeiten Vorschläge zur Optimierung der Prozesse, Methoden und Toolketten, stellen diese dem Kunden vor und wählen gemeinsam mit ihm das beste Konzept aus.
  3. Auf dieser Grundlage wird dann unter Berücksichtigung der festgelegten KPIs, Ziele und des vorhandenen Budgets ein maßgeschneidertes Lösungspaket entwickelt.
  4. Unsere Berater begleiten den Kunden bei der Einführung von Maßnahmen und stellen somit auch den nachhaltigen Erfolg sicher. Auf Wunsch unterstützen wir unsere Kunden beim Veränderungsprozess mit Schulungen und Coaching bis hin zur Überwachung der Implementierung und Beurteilung der erzielten Fortschritte nach der Implementierungsphase. Gerne führen wir in regelmäßigen Abständen für unsere Kunden eine Wiederholungsbegutachtung der Maßnahmen durch (Re-Assessment), um ggf. eine Neuausrichtung einzuleiten.

Advanced Calibration Consulting

Beispiel einer intelligenten Versuchsplanung mit DoE

Die ETAS-Kunden haben mit ihrer meist langjährigen Erfahrung eigene Vorgehensweisen bei der Applikation von Fahrzeugen und Kalibrierung von Funktionen, zum Beispiel Fahrverhalten, entwickelt. Neue Methoden und Tools können nur dann helfen effizienter zu werden, wenn sie individuell auf ihre Anforderungen angepasst werden.

Automatisierungs- bzw. Standardisierungstools, z.B. INCA-Flow, helfen immer wiederkehrende Applikationsaufgaben für den Applikationsingenieur schneller und einfacher zu gestalten und dabei den „Best practice“-Ansatz in der Applikation sicherzustellen. Dabei erhöhen sich zudem beim Kunden die Qualität und die notwendige Dokumentation, inkl. Wissensmanagement.

Mit intelligenter Versuchsplanung (DoE = Design of Experiment) lässt sich die Zeit am Prüfstand und damit die Kosten deutlich reduzieren. Mit datenbasierten Modellen lassen sich Regler virtuell so optimieren, dass eine kurze Verifizierung am Motor oder Fahrzeug ausreicht um die Applikation abzuschließen. Diese Modelle können auf Versuchsfahrten auch dazu verwendet werden um aufwendige Messtechnik zu ersetzen, beispielsweise als virtuelles Abgas-Modell.

Die ETAS-Berater arbeiten sich schnell beim Kunden in seine Vorgehensweise bei der Applikation ein und schlagen die geeignete Methodik und bei Bedarf Tools vor. Aufgrund ihrer Erfahrung können die Calibration Consulting Experten auch die Einführung und Umsetzung beim Kunden übernehmen, beispielsweise die Teilnahme an der Erprobung.

Prozessberatung

Schwerpunkte der Prozessanalyse

Die Basis unserer Prozessoptimierung bildet die sorgfältige Analyse der Ist-Situation. Dazu führen die ETAS-Berater Interviews mit allen beteiligten Stakeholdern, wie Applikationsingenieure, Projektleiter und Management, beim Kunden durch. Damit gewinnen die ETAS-Experten ein tiefgreifendes Verständnis der vorhandenen Prozesse, Methoden und Toolketten, der Vorgaben des Managements sowie der anstehenden Herausforderungen. Die Interviews betrachten folgende Hauptthemen:

Die Prozessanalyse wird in drei unterschiedlichen Detailierungsstufen durchgeführt.
Stufe 1: „Self-Assessment“ direkt auf der ETAS-Website
Stufe 2: „Overall Benchmark“ vor Ort beim Kunden durch die ETAS-Berater
Stufe 3: „Deep Dive“ vor Ort beim Kunden durch die ETAS-Berater.

Auf Basis der Analyse erstellen die ETAS-Consulting Experten ein Profil, das die Stärken und Schwächen offenlegt und das Optimierungspotential für die untersuchten Bereiche aufzeigt. Dieses Profil bietet den Kunden einen Benchmark-Vergleich mit anderen Mitbewerbern.

Nach erfolgreicher Identifikation potentieller Themen werden Vorschläge für eine Umsetzung unter Berücksichtigung von gegebenen Randbedingungen erarbeitet.

Diese Vorschläge werden im nächsten Schritt zu konkreten Maßnahmen überführt und sorgfältig für eine Implementierung beim Kunden vorbereitet. Die Ausarbeitung umfasst beispielsweise eine Risikoanalyse, Verantwortungsmatrix, Terminplan sowie messbare Erfolgsindikatoren, sognannte KPIs.

Auf Wunsch verantwortet oder unterstützt ETAS die Einführung der definierten Prozesse und Optimierungsschritte mit erfahrenem Personal vor Ort und führen anschließend oder auch später in regelmäßigen Abständen Messungen der KPIs und damit des Erfolgs durch.

Eine Prozessoptimierung durch die ETAS-Consulting Experten gibt Aufschluss über verschiedene Aspekte:

  • Die aktuelle Position des Unternehmens im Vergleich zu anderen, führenden Unternehmen
  • Stärken und Schwächen der aktuellen Entwicklungsprozesse
  • Mögliches Verbesserungspotential in der Entwicklung

Eine Prozessoptimierung durch die ETAS-Consulting Experten unterstützt in verschiedenen Bereichen:

  • Maßnahmenfindung für eine Optimierung inkl. Kosten-Nutzen Analyse
  • Professionelle Umsetzung von Änderungen
  • Sicherstellung der Prozessstabilität
  • Change Management