CBS10x – Intelligente Lambdasondenkabel

Die Reduzierung des Schadstoffausstoßes bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen erfordert die Regelung und Optimierung des Verbrennungsprozesses. Mit Hilfe der intelligenten Lambdasondenkabel der Produktfamilie ETAS CBS10x und der Bosch Breitband-Lambdasonde LSU 4.9 lassen sich Verbrennungs- und Oxidationsprozesse zum Beispiel in Heizungsanlagen, Öfen und industriellen Anlagen steuern.
Lambdasonden-Eingang mit RB150-Stecker und analogem Ausgang mit offenem Kabelende.

Als Konzerntochter arbeitet ETAS seit vielen Jahren eng mit der Lambdasonden-Entwicklung von Bosch zusammen.Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Lambda-Messtechnik für Bosch Lambda Sensoren bietet ETAS für den industriellen Bereich die intelligenten Lambdasondenkabel CBS10x an, die eine preiswerte Messtechnik-Lösung für die Bosch Breitband-Lambdasonde LSU 4.9 zur Verfügung stellen. Die CBS10x Kabel haben sich in verschiedenen Anwendungen in mehr als 10.000 Betriebsstunden bewährt.

Anwendungsbereiche

  • Verbrennungs- und Oxidationsprozesse in Heizungsanlagen, Öfen und industriellen Anlagen

Vorteile

  • Sehr einfache Integration der Bosch Breitband-Lambdasonden LSU 4.9 in Steuerungen und Regelungen
  • Direkter Anschluss der Sonde an den original Bosch-Stecker des Kabels
  • Wahlweise Messung von Sauerstoffgehalt, λ-Wert oder Pumpstrom der Lambdasonde
  • Proportionaler Strom- oder Spannungsausgang
  • LSM 11-Emulation ermöglicht einfachen Ersatz von Bosch LSM 11-Sprungsonden durch Bosch Breitbandsonden LSU4.9 in bestehenden Anlagen
  • Kompakt und kostenoptimiert

Als einhundertprozentige Konzerntochter arbeitet ETAS eng mit der Bosch Lambdasonden-Entwicklung zusammen und entwickelt seit 20 Jahren Messtechnik für Lambdasonden.