ES4408 – Electrical Load Simulation Module

Das modulare Lastmodul ETAS ES4408 bietet die Möglichkeit verschiedenste elektrische Lasten nachzubilden, um das Verhalten von Steuergeräten an einem Hardware-in-the-Loop (HiL)-System zu testen. Das ES4408-Modul ist ein 19 Zoll-Einschubsystem, in dem bis zu zwölf Einschubkarten untergebracht werden können.

Vorteile

  • Modularer Aufbau ermöglicht die flexible Auswahl der Lasten
  • Standardisierte, preisgünstige Steckverbindungen
  • Weltweiter Einsatz dank Weitbereichsspannungsversorgung (100 bis 240 V) ist möglich

Funktionen

  • Elektrische Ersatzlasten für Injektoren
  • Elektrische Ersatzlasten für Kleinlasten bis 3 W
  • Ethernet-Schnittstelle zur Integration mit LABCAR-OPERATOR

Modularer Aufbau

Das Lastmodul ETAS ES4408 ist ein 19 Zoll-Einschubsystem, in dem bis zu zwölf Einschubkarten untergebracht werden können. Über die Ethernet-Kommunikationsschnittstelle ES4408CON steuert der Anwender die Lastkonfiguration an. Ein interner Controller überwacht die internen Funktionen und ermöglicht zum Beispiel das Abfragen der Steuergrößen oder Kartendaten. Eine Weitbereichsspannungsversorgung (100 V bis 240 V) ist im Lieferumfang des ES4408-Modul enthalten.

Folgende Lastkarte ist lieferbar:

ES4434 - Konfigurierbare Kleinlastträgerkarte (24-CH)

Die ES4434 ist eine manuell konfigurierbare Kleinlastträgerkarte mit 24 Kanälen für Pull-up- und Pull-down-Lasten. Mit der ES4434-Karte sind ohm'sche, kapazitive und induktive Lasten darstellbar.