Technische Daten

Größe und Gewicht

Abmessungen (HxBxT) 63 mm x 215 mm x 230 mm
Gewicht 2,9 kg

Umgebung

Temperaturbereich -40 °C bis +70 °C (Betrieb)
-40 °C bis +85 °C (Lagerung)
Robustheit Mechanische Erschütterung, Vibration, Fall, Temperaturwechsel, gemäß ISO 16750 und DIN EN 60068
Schutzklasse IP44
Einsatzhöhe Maximum 5000 m über N.N.

Versorgung

Betriebsspannung 6 V bis 32 V DC
Stromaufnahme bei 12 V DC Typisch 2,2 A im Betrieb und 17 mA bei Standby bei 12 V Betriebsspannung
Energiemanagement (Wake-up/Standby) Ein / Aus bei Start / Stopp der Ethernet-Übertragung (PC oder Upstream-Modul Ein/Aus)
Konfigurierbar: "Ein" bei Start der CAN- /CAN-FD-Übertragung
Schutz Verpolschutz bis 32 V, Überlastungsschutz

Schnittstellen

Gigabit Ethernet 1x 100/1000 Base-T (HOST), (inkl. IEEE1588 (PTP) TimeSync)
Fast Ethernet[1] 1x XETK-Steuergeräteschnittstelle. Alternativ: 1x 10/100 Base-T zum Anschluss von Mess- und Schnittstellenmodulen (inkl. ETAS TimeSync), z. B. ETAS 4xx, ES523, ES6xx.
Gigabit Ethernet[1] 1x 10/100/1000 Base-T zum Anschluss von Mess- und Schnittstellenmodulen (inkl. IEEE1588 TimeSync.)
Automotive Ethernet[1] 4x 100 Base-T1 (Open Alliance BroadR-Reach) für BR_XETKs. Bei der Nutzung der internen TAP-Funktionalität können 2x BR_XETKs angeschlossen werden.

Geräteschnittstellen

Stromversorgung Für angeschlossene ES4xx/ES6xx-Messmodule und XETKs
Synchronisierung Auflösung: 1 μs

Busschnittstellen

CAN / CAN FD 5 unabhängige CAN-Schnittstellen: CAN FD oder CAN High-Speed, CAN Protokolle CAN V2.0a und CAN V2.0b).
LIN 1 unabhängige Schnittstelle LIN V2.1

Statusanzeigen

LEDs Betriebs-, Schnittstellen- und Synchronisationsstatus

Kompatible Hardware

PC/ETAS-Upstream-Module PC mit Ethernet-Anschluss, Drive-Rekorder ES820
ETAS-Downstream-Module Netzwerk-und Schnittstellenmodule ES523, ES592, ES593-D, ES595, ES88x, Messmodule ES4xx, ES6xx, Prototyping- und Schnittstellenmodul ES910.3, Multi-I/O-Modul ES930 oder ES600.2

Unterstützte ETAS-Software

HSP V11.9, für Ethernet Monitoring mit AUTOSAR PDU: ab V11.13.0
ETAS INCA Ab INCA V7.2.9, für Ethernet Monitoring mit AUTOSAR PDU: INCA V7.2.13

Hinweis

[1] Unterstützt die Anbindung externer XCP-on-Ethernet-Geräte

Dieses Produkt wurde für automotive Anwendungen entwickelt und freigegeben. Für eine Benutzung in anderen Anwendungsfeldern, wenden Sie sich bitte an Ihren ETAS-Ansprechpartner.