Zusammenarbeit und Produktivität

Zusammenarbeit und Produktivität –Schlüsselfunktionen für AUTOSAR Werkzeuge

Die benutzerfreundliche Oberfläche von ISOLAR-A am Beispiel des Mappings von Softwarekomponenten auf Steuergeräte.

Die Editoren von ETAS ISOLAR-A unterstützen typische Arbeitsabläufe zur Erstellung von AUTOSAR-Systemen und -Anwendungssoftware sowie die AUTOSAR-Konzepte „Variant Handling“ (Behandlung von Varianten) und „Splitable“ (Aufteilung von Softwareelementen).

Automatisierte Funktionen von ISOLAR-A unterstützen viele Arbeitsabläufe und helfen die Produktivität zu steigern und fehleranfällige manuelle Arbeiten zu vermeiden:

  • Importieren von Legacy-Formaten (DBC, FIBEX, LDF, ODX) und beliebigen AUTOSAR-Dateien (u.a. System-, ECU-, und Diagnose-Extrakten)
  • Unterstützung iterativer Arbeitsabläufe, bspw. mit modellbasierten Diff/Mergen (Zusammenführen) sowie regelbasiertem Validieren

  • Integration von AUTOSAR-Systemen und Anwendungssoftware

  • Generierung von System-, ECU- und Diagnose-Extrakten für Single- und Multicore-Steuergeräten

  • Konfiguration von Run-Time Environments (RTE)

Der tabellarische Kompositions-Editor unterstützt Variations-Punkte, Splitable und Auto Connection

Entwickler haben zusätzlich Zugriff auf das AUTOSAR-Datenmodell ihrer Projekte und können es mittels Skripten und Kommandozeilen-Befehlen, die Zugriff auf Tool-APIs und -Funktionen haben, modifizieren. Dies ist beispielsweise nützlich für Anpassungen (Refactoring), wiederkehrende (continuous intergration) sowie kundenspezifische Aufgaben.

Mit dem Produkt ISOLAR-A ECU-EXTRACT steht ein Tool mit Fokus auf der Generierung von ECU-Extrakten via Kommandozeile zur Verfügung.