E/E-Architekturen

Entwicklungslösungen für neue E/E-Architekturen

Werkzeuge, Software und Dienstleistungen für die Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft.

Die Megatrends Vernetzung und automatisiertes Fahren verlangen nach ganz neuen E/E-Architekturen, in denen Vehicle Computer (VCs) auf Mikroprozessorbasis die Fusion bisher verteilter Domänen ermöglichen. Software nach dem AUTOSAR-Adaptive-Standard und die Möglichkeit zur Partitionierung der VCs in virtuelle Maschinen lösen eine Dynamik aus, die in neue Welten der Automotive-Software-Entwicklung führen wird.

Die Automobilindustrie geht diesen Handlungsbedarf mit Hardware aus dem IT- und Mobilfunkbereich an: Mikroprozessor(µP)-basierte Vehicle Computer (VCs) mit hohen Rechenleistungen und deutlich mehr (externer) Speicherkapazität ergänzen die bisherigen Steuergeräte auf Mikrocontrollerbasis. ETAS hat bereits Lösungen für leistungsstarke VCs im Angebot.

Basissoftware Framework für Vehicle Computer mit AUTOSAR Adaptive

„Ready to go“ Plattformsoftware-Framework RTA-VRTE für POSIX-Betriebssysteme und hohe Sicherheits-Anforderungen

Herzstück der ETAS-Lösungen für Vehicle Computer ist das Plattformsoftware-Framework RTA-VRTE (Vehicle Runtime Environment) für µP-basierte VCs und Software nach dem AUTOSAR-Adaptive-Standard.Es ermöglicht die Partitionierung der VCs in virtuelle Maschinen ohne gegenseitige Beeinflussung (Freedom from Interference) sowie die Integration heterogener Daten- und Signalübertragungsstrukturen basierend auf POSIX-konformen Betriebssystemen.

Mit dem Early Access Program von ETAS können Frühstarter ab sofort in die zukünftigen Methoden und Architekturen eintauchen. Es ist eine komplette "Ready-to-go" AUTOSAR-Adaptive Entwicklungsumgebung, die mit Linux-oder QNX-Betriebssystemen arbeitet. Mit diesem Paket können Kunden AUTOSAR-Adaptive-Systeme in kürzester Zeit implementieren und so schnell wertvolle Erfahrungen sammeln.

MCD-Lösung für kommende E/E-Architekturen

Dynamische MCD-Schnittstelle für AUTOSAR-Classic- und AUTOSAR-Adaptive-Anwendungen

Der Übergang von AUOTASR Classic zu AUTOSAR Adaptive mit hoher Performance ist für ETAS-MCD-Kunden spielend einfach. Eine „App“ in Steuergerät und neue INCA-Funktionalität ermöglicht es Applikateuren in ihrer vertrauten Umgebung zu arbeiten. Das ETAS-Konzept kann dynamisch betrieben werden und ist sehr flexibel, was bei den derzeitigen Veränderungen ein essenzieller Vorteil ist. Auch die Kombination mit AUTOSAR-Classic-Steuergeräten ist möglich.

AUTOSAR Classic Lösungen mit ETAS RTA-CAR

Zuverlässige Basis für automotive ECUs mit höchsten Anforderungen an funktionale Sicherheit bis ASIL D

Seit mehr als 20 Jahren entwickelt ETAS Basissoftware (BSW) für Automotive-Anwendungen, welche den höchsten Anforderungen an die funktionale Sicherheit entspricht. Dies wurde erneut bestätigt, als TÜV SÜD die ETAS AUTOSAR-Software-Entwicklung überprüfte und zum Schluss kam, dass RTA-BSW in ISO 26262 ASIL-D-Anwendungen sicher eingesetzt werden kann.

Das Projekt stützte sich auf eine Reihe verschiedener Sicherheitsstandards um Pkws, Motorräder, Lkws und Off-Highway-Maschinen abzudecken. Bei der Konformitätsbewertung wurden die folgenden Sicherheitsnormen angewendet:

  • ISO 26262:2018
  • IEC 61508:2010
  • ISO/DIS 19014:2018
  • ISO 25119:2018

Zusammenfassend zeigte die Bewertung, dass RTA-BSW die geltenden Anforderungen des TÜV SÜD Smart Software Program einschließlich des Moduls Funktionale Sicherheit erfüllt. ETAS-Kunden auf der ganzen Welt haben damit eine solide Basis für die Erreichung hoher Sicherheitsstandards – und können zudem auf lokalen Support durch ETAS in zahlreichen Ländern zählen.