18.05.2017

ETAS und ESCRYPT auf der Auto Shanghai 2017

Der Bosch-Stand auf der Auto Shanghai 2017 mit Exponaten zu FOTA (Firmware Updates Over-the-Air) und zum Security Life Cycle; Bosch-Geschäftsführer Dr. Rolf Bulander und Dr. Markus Heyn beim Messeauftritt von ETAS/ESCRYPT.

Vom 19. bis 28. April 2017 fand im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) die bedeutende Automobilmesse Auto Shanghai 2017 statt. Selbstverständlich waren auch ETAS und ESCRYPT vertreten.

Auf der diesjährigen Auto Shanghai gab es eine immense Anzahl von hochwertigen Messeständen. Neben den Fahrzeugen, die neu auf dem Markt kamen, lag der Schwerpunkt fast aller OEMs auf der Elektrifizierung – ein Thema, das nicht nur auf dem asiatischen Markt von großem Interesse ist.

Bosch war der einzige Zulieferer, der die Möglichkeit hatte, in den Haupthallen von Shanghais neuem Messezentrum in der Nähe von OEMs auszustellen. Dies war nicht nur ein großer Erfolg, sondern bot auch einen enormen Vorteil. Der Bosch-Stand widmete sich drei Hauptthemen: Automatisierung, Konnektivität und Elektrifizierung.

Im Bereich Sicherheit und Embedded Services spielen ETAS und ESCRYPT für Bosch eine wichtige Rolle. Ein Exponat auf der Auto Shanghai betonte den Security Life Cycle, der nicht nach dem Produktionsbeginn endet, sondern auch die Nutzung des Fahrzeugs einschließt. Dies stand im Zusammenhang mit einem zweiten Exponat zu FOTA (Firmware Updates Over-the-Air) sowie einem Vergleich zwischen herkömmlichen und parallelen Updates. Die Kernaussage lautete: Parallele Aktualisierungen sind bis zu sieben Mal schneller als herkömmliche Updates und bieten viele zusätzliche Vorteile.