22.07.2019

Fahr- und Applikationsevent in Boxberg

Driving and calibration event in Boxberg
© Bosch Engineering

Die Formula Student-Saison 2019 steht in den Startlöchern. Alle teilnehmenden Teams arbeiten mit Hochdruck daran, ihre selbst entwickelten und konstruierten Fahrzeuge für die anstehenden Wettbewerbe fertigzustellen und zu perfektionieren.

Am 5. und 6. Juli 2019 bot ETAS zusammen mit Bosch, Bosch Engineering und ITK 24 studentischen Teams und damit knapp 240 Studierenden die Möglichkeit, auf dem Bosch-Testgelände in Boxberg ihr selbst entwickeltes Fahrzeug ausgiebig zu testen.

Die Einhaltung der technischen Vorschriften wurde beim Scrutineering überprüft, bevor die Fahrzeuge in den verschiedenen Disziplinen getestet und Daten gesammelt werden konnten, um diese für die Fahrzeugoptimierung zu nutzen.

© ETAS

Eingeladen wurden acht Verbrenner-Teams (Formula Student Combustion), neun Elektro-Teams (Formula Student Electric) und sieben Driverless-Teams (Formula Student Driverless). Fachexperten waren vor Ort, um die Teams bei technischen Problemen zu beraten und zu unterstützen.

Nur wenigen Teams bietet sich die Gelegenheit, auf eine Teststrecke zu kommen. Das Fahr- und Applikationsevent in Boxberg bietet daher jedes Jahr eine begehrte Gelegenheit, Testkilometer zu absolvieren.

 

***INFO***

Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb für Studenten. Diese entwerfen, konstruieren, bauen und vermarkten innerhalb eines Jahres den Prototyp eines Rennwagens und treten in Wettkämpfen auf der ganzen Welt gegeneinander an. Der Formula Student-Wettbewerb besteht aus drei Kategorien: Verbrenner, Elektro und seit 2017 Driverless.

Die Formula Student Germany (FSG) reiht sich in eine ganze Anzahl von Wettbewerben im europäischen und internationalen Ausland ein. Die FSG findet in diesem Jahr vom 6. bis 11. August 2019 auf dem Hockenheimring statt. Auch dort wird ETAS vertreten sein und den gesponserten Teams mit Rat, Tat, Kaffee und kühlen Getränken zur Seite stehen.