Am 25. Oktober 2012 haben ETAS und die “School of Energy & Power Engineering at WHUT“ (Wuhan University of Technology) einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, dessen Ziel es ist, ein gemeinsames Labor für das Engineering von Schiffssteuerungen einzurichten. Die Kooperation soll das Forschungs- und Entwicklungspotential in der Schifffahrtsindustrie steigern, die Anwendungen von fortschrittlichen Entwicklungswerkzeugen im Schiffsmaschinenbau erweitern und sich auf die Erforschung und Vermarktung der Techniken konzentrieren, die bei der Embedded Software-Entwicklung in der Schifffahrtsindustrie eingesetzt werden.

24.11.2012

ETAS und WHUT gründen ein gemeinsames Labor

Am 25. Oktober 2012 haben ETAS und die “School of Energy & Power Engineering at WHUT“ (Wuhan University of Technology) einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, dessen Ziel es ist, ein gemeinsames Labor für das Engineering von Schiffssteuerungen einzurichten. Die Kooperation soll das Forschungs- und Entwicklungspotential in der Schifffahrtsindustrie steigern, die Anwendungen von fortschrittlichen Entwicklungswerkzeugen im Schiffsmaschinenbau erweitern und sich auf die Erforschung und Vermarktung der Techniken konzentrieren, die bei der Embedded Software-Entwicklung in der Schifffahrtsindustrie eingesetzt werden. Im Detail handelt es sich dabei um die Studien der Hochdruck-Common-Rail-Systeme zum Einsatz in mittelschnell laufenden Dieselmotoren. Die Kooperation zielt zudem darauf ab, diejenigen Studenten zu unterstützen, die einen Masterabschluss oder eine Dissertation anstreben, mit State-of-the-Art Entwicklungswerkzeugen und Entwicklungsprozessen vertraut sind (von der Funktionsentwicklung und Verifikation, dem Architekturdesign, der Codegenerierung und dem Testen bis hin zur Applikation) sowie Kundenseminare und -trainings unterstützen.

Die Wuhan University of Technology ist eine der wichtigsten, inländischen Universitäten, die direkt dem Bildungsministerium unterstellt sind. Sie ist eine renommierte Hochschuleinrichtung mit bedeutendem Einfluss auf die Industriezweige Baustoffe und Bauingenieurwesen, Verkehrswesen und Kraftfahrzeugtechnik. Die “School of Energy & Power Engineering at WHUT” ist ein ausgezeichnetes College mit den zwei Schwerpunktthemen „Schiffs- und Schiffs-maschinenbau” sowie “Schiffsmotoren-Engineering”. Das College hat zudem ein bedeutendes verkehrswissenschaftliches Labor für Schiffsantriebstechnik. Die kontinuierliche Entwicklung in den vergangenen sechs Jahrzehnten trug dazu bei, dass das College als eine der Institutionen angesehen wird, die sich der Nachwuchsförderung und der wissenschaftlichen Forschung in den Bereichen Schiffsantriebstechnik und Verkehrswesen in China verpflichtet haben. Die Gründung des gemeinsamen Labors wird die Forschung und Vermarktung der fortschrittlichen Technologien bei der Entwicklung von Steuerungen für Schiffsantriebe unterstützen, ebenso die dazugehörigen Weiterbildungsprogramme.