ISOLAR-EVE V2.2, die neue Version der Werkzeug-Plattform für effiziente, PC-basierte Entwicklung, Validierung und Verifizierung von Embedded Software, ist nun verfügbar. Sie unterstützt neue Anwendungsfälle wie Restbussimulation, Messen und Kalibrieren. Dadurch lässt sie sich noch flexibler und vielseitiger in bestehende Entwicklungsabläufe einbinden.

10.09.2015

ISOLAR-EVE V2.2 veröffentlicht

ISOLAR-EVE V2.2 unterstützt Restbussimulation mit BUSMASTER und CANoe

ISOLAR-EVE V2.2, die neue Version der Werkzeug-Plattform für effiziente, PC-basierte Entwicklung, Validierung und Verifizierung von Embedded Software, ist nun verfügbar.

Sie unterstützt neue Anwendungsfälle wie Restbussimulation, Messen und Kalibrieren. Dadurch lässt sie sich noch flexibler und vielseitiger in bestehende Entwicklungsabläufe einbinden.

Mit ETAS‘ Eclipse-basierter Produktfamilie für PC-gestützte AUTOSAR-Softwaretests können Benutzer komplette virtuelle AUTOSAR-Steuergeräte erstellen. Die neuen Anwendungsfälle und Funktionen umfassen:

  • Restbussimulation über virtuellen CAN-Bus (Controller Area Network) mittels CANoe von Vector Informatik oder BUSMASTER
  • Messen und Kalibrieren mittels Windows-PC über das standardisierte XCP-Protokoll, z. B. mit ETAS INCA oder anderen Mess- und Applikationswerkzeugen
  • benutzerfreundliche grafische Konfiguration virtueller Steuergeräteschnittstellen für Regelbetrieb (z. B. in Simulink® oder einer FMI-basierten Integrationsplattform), Debugging und Testautomatisierung

ISOLAR-EVE verfügt über AUTOSAR-RTE und AUTOSAR-OS, wie sie auch in Serien-Steuergeräten eingesetzt wird, und kann auf Grundlage Ihrer Basis-Softwarekonfiguration ein AUTOSAR MCAL (Microcontroller Abstraction Layer) für Ihren PC erstellen. Dadurch lässt sich mit Ihrem PC das Verhalten des Seriensteuergeräts bereits sehr früh im Entwicklungsprozess unter realitätsnahen Bedingungen testen.

Erfahren Sie mehr über ETAS ISOLAR-EVE auf der Produktseite.