Die Leserwahl für das „Produkt des Jahres“ wird von den Zeitschriften Elektronik und Elektronik automotive sowie dem Portal elektroniknet.de veranstaltet. ETAS war mit der EHANDBOOK-Lösung in der Kategorie Automotive nominiert – und gewann den dritten Preis.

18.05.2016

Bronze für ETAS – EHANDBOOK erhält den dritten Preis bei der Leserwahl zum Produkt des Jahres

Ein Preis mit Tradition – bereits zum 18. Mal fand die Leserwahl für das „Produkt des Jahres“ der Zeitschriften Elektronik und Elektronik automotive sowie des Portals elektroniknet.de statt. In elf Kategorien standen jeweils zehn Produkte zur Wahl. Das Besondere: Nicht eine ausgewählte Jury entschied über den Preis, sondern jeder Leser, der abstimmen wollte, konnte dies tun – per Post, Fax oder online. Am 17. März 2016 wurden schließlich die Gewinner gekürt.

ETAS war mit der EHANDBOOK-Lösung in der Kategorie Automotive nominiert. Schon ein erster kleiner Sieg, denn nur die interessantesten und innovativsten Produkte wurden von den Fachredakteuren der Elektronik und der Elektronik automotive ausgewählt und auf die Nominierungsliste gesetzt.

Doch bei der Nominierung blieb es nicht, EHANDBOOK schaffte es aufs Treppchen und gewann den dritten Preis in seiner Kategorie. Dies zeigt die hohe Wertschätzung, die das Produkt von den fachinteressierten Lesern erhält, denn EHANDBOOK konnte sich als neues, reines Softwareprodukt durchsetzen.

EHANDBOOK ist eine neue, innovative Lösung für interaktive Steuergerätedokumentation. Es ersetzt aufwändiges Nachschlagen in riesigen Dokumentationen, denn es kann aus Quelldaten von ASCET, Simulink oder C-Code automatisiert interaktive Grafiken und Modelle generieren. So lassen sich benötigte Informationen schneller finden und Zusammenhänge der Steuergerätesoftware einfacher und schneller verstehen.

Stefanie Eckardt, Redakteurin bei Elektronik automotive, überreicht den Preis an Dr. Patrick Frey und Ralf Rick

Bei der feierlichen Verleihung in München durften die Produktmanager Dr. Patrick Frey und Ralf Rick die Urkunde entgegennehmen. „Es war ein gelungener Abend und ich freue mich, dass EHANDBOOK so großen Anklang bei den Lesern findet“, resümiert Dr. Patrick Frey.

Auch Bosch gehörte zu den Preisträgern und konnte sich unter anderem mit dem BMF055 Bewegungssensor den ersten Platz in der Kategorie Sensorik sichern.