28.02.2018

Erfassung von Messdaten automatisierter Fahrsysteme

Stuttgart, 28. Februar 2018 – Bei der Entwicklung und im Test intelligenter Systeme, die zur Automatisierung von Fahrzeugen dienen, müssen große Daten­mengen mit hohen Raten erfasst werden. ETAS entwickelt dafür gemein­sam mit Partnern eine fahrzeugtaugliche Lösung, welche die folgenden Kompo­nenten umfasst:

  • Neue ETAS GETK-Steuergeräteschnittstelle mit integriertem Pre-Prozessor
  • Hochperformante Datenlogger, die gemeinsam mit einem Partner entwickelt werden
  • Integration von GETK und Logger in die Softwareumgebung ADTF, die von ETAS vertrieben wird
  • Verwaltung der Messdaten mit EADM, der ETAS-IT-Umgebung, die den effektiven Zugriff auf große Mengen gespeicherter Fahrzeugdaten ermög­licht

Besucher der embedded world können sich anhand der ADAS-Demo, die unsere Experten am ETAS-Stand vorführen, von der Leistungsfähigkeit der Lösung überzeugen.

Intelligente Systeme, die das Fahren automatisieren, Fahrzeuge vernetzen und noch umweltverträglicher machen, ermöglichen eine neue Klasse von Automo­bilen. Beim automatisierten Fahren müssen die Fahr- und Umweltbedingungen genau kontrolliert werden, was die Erkennung des Fahrzeugumfelds mithilfe leistungsfähiger Sensoren, Bildverarbeitung und Objekterkennung voraussetzt.

Bei der Umfelderkennung und Übertragung von Informationen zwischen den intelligenten Fahrsystemen werden Daten mit sehr hohen Raten übermittelt.
Zur Entwicklung und für den Test automatisierter Fahrzeuge werden darum besonders leistungsfähige Lösungen für die Erfassung, die Speicherung und Verwaltung sowie für die Wiedergabe der aufgezeichneten Daten benötigt. ETAS entwickelt zu diesem Zweck ein fahrzeugtaugliches Messsystem, mit dem große Datenmengen, wie sie beim hochautomatisierten und vollautoma­ti­sierten Fahren anfallen, mit hohen Raten zeitsynchron erfasst werden können.

Die gesamte ETAS-Lösung setzt sich zusammen aus dem Enterprise Automotive Data Management EADM, der Softwareumgebung ADTF, die von ETAS vertrie­ben wird, hochperformanten Datenloggern, die ETAS gemeinsam mit einem Partner entwickelt und einer neuen Steuergeräteschnittstelle, dem GETK, der mithilfe eines integrierten Pre-Prozessors Datenströme verarbeiten kann. Dabei kann das neuartige ECU-Interface sowohl für die Messdatenerfassung als auch für das Prototyping automatisierter Fahrfunktionen genutzt werden. Die erste GETK-Variante, der GETK-P3, wird im Laufe des Jahres zur Verfügung stehen.

Die Lösung unterstützt die relevanten Fahrzeugbusse, Datenformate und Proto­kolle und bietet offene Schnittstellen zur Integration in die vorhandenen Ent­wick­lungslandschaften.

ETAS GmbH

ETAS liefert innovative Lösungen zur Entwicklung von Embedded Systemen für die Automobilindustrie und weitere Bereiche der Embedded Industrie. Als Sys­tem­anbie­ter verfügen wir über ein Portfolio von integrierten Tools und Werk­zeug­lösungen bis hin zu Engineering-Dienstleistungen, Consulting, Training und Support. Ganzheitliche IoT-Security wird über die ETAS-Tochter­gesellschaft ESCRYPT ange­boten. Die 1994 gegründete ETAS GmbH ist eine hun­dert­prozentige Tochtergesell­schaft der Bosch-Gruppe mit internationalen Tochter- und Vertriebs­gesell­schaften in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien. 

Anja Krahl

Senior Manager Press and Public Relations

  • Pressemitteilung herunterladen Download