ASCET-DEVELOPER

Mit ASCET-DEVELOPER von ETAS (auch bekannt als ASCET 7) lässt sich Anwendungssoftware für eingebettete Systeme auf Basis von Grafikmodellen und textbasierten Programmiernotationen entwickeln. Der ASCET-DEVELOPER Code Generator übersetzt funktionale Modelle in hoch effizienten und sicher eingebetteten C-Code für AUTOSAR- und Nicht-AUTOSAR-Programme.

Eingebettete Software sicher und effizient entwickeln

ASCET-DEVELOPER ist speziell auf die Entwicklungsanforderungen von Industriezweigen zugeschnitten, die Produkte in hohen Stückzahlen zu niedrigen Kosten absolut fehlerfrei herstellen und dabei Industriestandards einhalten müssen.

Mit ASCET-DEVELOPER entwickeln Software-Ingenieure wartungsfreundliche, sichere Embedded Software mit hoher Leistung und wenig Overhead. Der hohe Automatisierungsgrad ermöglicht effizientes und sicheres Arbeiten.

Der ASCET-DEVELOPER IDE (Integrated Development Environment) mit grafischen und textbasierten Modellen, Modellbrowsern und Tabelleneditoren ermöglicht effizientes Arbeiten.

Vorteile

Sicher

  • ISO26262- und IEC61508-TÜV-zertifizierte Programmiercode-Generierung
  • Automatische Generierung von sicherem Code
  • MISRA-C:2012-konform

Praxiserprobt

  • Über 450 Millionen Steuergeräte im Straßenverkehr basieren auf ASCET-generiertem Code.
  • In Bremssystemen (wie ABS, ESP), Antriebssträngen, Getrieben, Fahrerassistenz-Systemen, Batteriemanagement eingesetzt
  • Für Straßen- und Eisenbahn-Anwendungen

Vielseitig

  • Vielfache Notationen zur Spezifikation:
  • ESDL-Text-Editor
  • Blockdiagramm-Editor
  • Maschinenzustands-Editor
  • C-Code-Editor

Schnell und effizient

  • Statische Berechnungen "on-the-fly" für Echtzeit-Feedback
  • Schnellere Code-Generierung

Eclipse-unterstützend

  • Nutzt die Vorteile des Eclipse-Ökosystems: MyLyn, Git, SVN, Gerrit, CDT,... 
  • Kundenindividuell anpassbar

Viele Anwendungsfälle

  • Modell-Tests
  • Open-loop-Simulation auf PC
  • Closed-loop-Simulation
    • Export as FMU for FMI
    • Export as S-Functions for ML/SL
  • Rapid Prototyping

Embedded Software Development Language (ESDL)

  • Objektorientierte Programmierung
  • Leicht verständliche Syntax und Semantik
  • Typsicherheit
  • Abstrakte Datentypen