COSYM – Co-Simulationsplattform

ETAS COSYM (CO-Simulation von SYsteMen) ist eine leistungsfähige Simulations- und Integrationsplattform. Sie ermöglicht das Testen und Validieren von Software in ihrer frühen Entwicklungsphase, über ihre Serienreife (virtuelle ECU) bis hin zum realen Steuergerät (ECU). Dabei können auch physikalische Modelle (Streckenmodelle) integriert und simuliert werden, um Closed-Loop-Testing zu ermöglichen. COSYM unterstützt alle Schritte der Entwicklung der Steuergerätesoftware und funktioniert auf unterschiedlichen Plattformen.

Vorteile

COSYM simuliert automotive Bussysteme auf der Ebene der realen Buskommunikation, der Frame-Ebene.
  • Durchgängigkeit von MiL, SiL und HiL
    • Gleiches grafisches User-Interface
    • Vorverlagerung von HiL-Tests in die Simulation
    • Wiederverwendung von Streckenmodellen und Tests
  • Wechsel von virtuellen Systemen (MiL/SiL) auf Desktop-Rechnern zu Echtzeit-Systemen (HiL) und umgekehrt
  • Integration von Funktions- und Streckenmodellen aus unterschiedlichsten Modellierwerkzeugen
  • Einfache Integration in bestehende Entwicklungsumgebung mittels vollständiger API zur Umsetzung spezifischer Anwendungsfälle, beispielsweise Einsatz in einem Continuous-Integration-Prozess
  • Integration und Kombination von zeitdiskreten und zeitkontinuierlichen Systemen
  • Unterstützung einer frühen Validierung neuer Funktionen in einem realen Szenario
  • Offenheit: Unterstützung bestimmter Standards wie des Functional Mock-up Interface (FMI) und ASAM XiL