Details

Der ausgereifte und robuste ETAS-Generator RTA-RTE erzeugt Laufzeitumgebungen, die zu den AUTOSAR-Releases 4.x und 3.x konform sind.

Da die mit RTA-RTE erzeugten Laufzeitumgebungen von der Zielhardware unabhängiger MISRA C*-Code sind, können sie mit einer Vielzahl von Entwicklungsumgebungen und Steuergeräteplattformen verwendet werden. RTA-RTE ist nach ISO 26262 für Anwendungen bis Sicherheitsstufe ASIL-D (Automotive Safety Integrity Level D) zertifiziert.

Das PC-basierte Kommandozeilen-Werkzeug RTA-RTE unterstützt den Anwender bei den typischen Aufgaben, die mit der Erstellung einer Laufzeitumgebung verbunden sind:

  • Validierung der Informationen im XML-Format zur Konfiguration der Eingänge
  • Erzeugung der Daten zur Betriebssystem-Konfiguration
  • Bereitstellung von einfachen Debug-Möglichkeiten

Eine wichtige Funktion von RTA-RTE ist die Optimierung des Ressourcenbedarfs der Laufzeitumgebung. Dabei kann der Anwender festlegen, ob die Codegröße (Speicherbedarf) oder der Laufzeitbedarf (Prozessor-Ressourcen) minimiert werden soll.

Für OEMs, die ausschließlich die Schnittstellen Ihrer Steuergerätesoftware definieren möchten, ist eine Contract-Phase-Lizenz erhältlich. Für Anwender, die den vollen Funktionsumfang nutzen möchten, steht die Generierungslizenz zur Verfügung.

* MISRA C (Motor Industry Software Reliability Association) ist ein C-Programmierstandard, der eine Untermenge des Sprachumfangs der Programmiersprache C definiert.